AdobeStock_284751674.jpeg

SPORTTAPE UND -VERBAND

Ein Tapeverband wird in der Sportmedizin zur  Behandlung oder zur Prävention eingesetzt.

Er stellt dabei die behandelten Gelenke oder Muskeln fast vollständig ruhig und verhindert nur unerwünschte oder übermäßige Bewegungen (funktioneller Verband).

Die Wirkung beruht darauf, dass die auf der Haut haftenden Pflasterstreifen die auftretenden Kräfte auf das Gewebe übertragen und so beispielsweise den Kapsel-Band-Apparat eines Gelenkes stützen  und die Wahrnehmung von Körperbewegung verbessern (Propriozeption). Zudem können sie einer Anschwellung des verletzten Gewebes entgegenwirken und mit Kältetherapie unterstützt werden. 

Die Anwendungsmöglichkeiten von Tapeverbänden sind vielseitig.

  • akute Muskelzerrung /-riss

  • akute Gelenkkapselverletzungen

  • akute knöcherne Verletzungen

  • akute Verletzungen z.B. Prellung

Grundsätzlich sind die für Tapeverbände verwendeten Pflasterstreifen unelastisch und einseitig mit einer Klebemasse beschichtet.

!Allergiker Hinweis: nicht bei Pflasterallergie anwendbar!

 
IMG_20210924_161547.jpg

Zeit für Ihre Vitalität
in unserer Praxis HansePhysio 
für Kiefer- und Physiotherapie in und um Lübeck